27.09.2017

Abkündigung von ISDN Hardware und Funktionen zum 31.12.2017

ISDN ist die Technologie, die bis vor einigen Jahren für Telefonie, Internetzugang und Fernzugang bevorzugt verwendet wurde. Sie wird jetzt durch VoIP, DSL und VPN immer mehr verdrängt und die Nutzung von ISDN ist heute stark rückläufig.

Hiermit kündigen wir folgende ISDN-Funktionen zum 31.12.2017 ab:

Hiermit kündigen wir folgende ISDN-Hardware zum 31.12.2017 ab:

Weiterhin unterstützt werden:

Wie können Sie erkennen, ob Sie eine der genannten Funktionen nutzen?

Überprüfen Sie die Einstellungen in den folgenden Menüpunkten:

Verwenden Sie eine der genannten ISDN-Funktionen noch aktiv? Dann wenden Sie sich bitte an den Intra2net Support und beschreiben Ihr Nutzungsszenario. Wir helfen Ihnen gerne eine passende Alternative zu finden.

Wie können Sie erkennen, ob Sie die abgekündigte Hardware nutzen?

Öffnen Sie das Menü „Information > System > Hardware“. Wenn unter "ISDN Controller" der Typ "fcusb2" aufgeführt ist, handelt es sich um die abgekündigte AVM Fritz!Card USB Hardware.

Was passiert mit den ISDN-Funktionen und der abgekündigten Hardware nach dem 31.12.2017?

Zukünftige Software-Updates ab dem 01.01.2018 werden die genannten Funktionen nicht mehr enthalten. Diese werden aus der Konfiguration des Systems entfernt.

Die AVM Fritz!Card USB kann dann nicht mehr verwendet werden.

Was können Sie als Alternative für die abgekündigte Hardware verwenden?

Erwerben Sie jetzt den ISDN-USB-Adapter "Draytek miniVigor 128" im Handel. Fachhändler erhalten diesen Adapter alternativ auch über den Vertrieb von Intra2net.

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihr Vertriebspartner vor Ort gerne zur Verfügung.


Zurück zur Übersicht






        Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.