Lizenzierungsregeln für einzelne Funktionsmodule

Network Security

Netzwerklizenz: Jede Lizenz enthält das Linux Betriebssystem und die Network Security Funktion. Sie unterstützt eine unbegrenzte Anzahl an Firewall- und VPN-Verbindungen für eine beliebige Anzahl an Gegenstellen. Grenzen werden nur durch die Leistungsfähigkeit der verwendeten Hardware gesetzt.

Mail Security

Volumenlizenz: Die Anzahl der zu lizenzierenden Benutzer richtet sich nach der Anzahl von konfigurierten E-Mail Konten auf dem Zielsystem bei Domain-Weiterleitungen plus einzelnen E-Mail-Weiterleitungen. E-Mail Verteilerlisten werden nicht als E-Mail Konten gezählt.

Web Security

Volumenlizenz: Die Anzahl der zu lizenzierenden Benutzer richtet sich nach der Anzahl der im System eingerichteten Benutzer sowie, wenn der Proxy ohne Authentifizierung verwendet wird, nach der Anzahl an verschiedenen IP-Adressen, die gleichzeitig Verbindungen aufbauen. Die zulässige Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen beträgt maximal das zehnfache der lizenzierten Benutzeranzahl.

Mail Server und Groupware

Volumenlizenz: Die Anzahl der zu lizenzierenden Benutzer richtet sich nach der Anzahl von aktiven E-Mail Konten auf dem Intra2net Mail-Server. Der Intra2net Groupware Client steht für jeden PC-Arbeitsplatz zur Verfügung, der zusammen mit dem Intra2net Business Server verwendet wird.

Stand-By Systeme

Netzwerklizenz: Zur Realisierung eines Cold-Stand-By Systems benötigen Sie eine zusätzliche Intra2net Network Security Lizenz für das zweite System. Die gleichzeitige Installation einer Lizenz auf zwei betriebsbereiten Systemen ist nicht zulässig.

Produkte
Download
Support
Partner
Unternehmen
© Intra2net AG 2016